ūüƨūüĆß

Herbst  2019

dieses ¬†jahr ¬†war ¬†wirklich ¬†nichts ¬†f√ľr ¬†mein ¬†gem√ľt . ¬†alles ¬†kostet ¬†mich ¬†auf ¬†einmal ¬†soviel ¬†mehr ¬†kraft , ¬†dass ¬†ich ¬†leider ¬†weder ¬†f√§hig ¬†war ¬†noch ¬†bin , ¬†neue ¬†gedichte einzustellen .

ich  bedauere  dies  sehr  und  es  tut  mir  ebenso  leid .  bisweilen  scheint  es  um  so  vieles

einfacher ,  das  schreiben  zu  vergessen  . . .

 

das ¬†geht ¬†aber ¬†nicht ¬† ‚ÄĒ ‚ÄĒ

so  werde  ich   dieses  eine  buch    bei  vorhandenem  geld    wohl  versuchen   . . . 

h                                                                                                                                                            szcuscörzcgy

 

. . .   bis  dahin  etwas    Khatia    und  ein  gedicht  von    Hilde  Domin  .

 

              . . .  und  etwas  auch  von  mir  ( ganz  unten )


     Khatia Buniatishvili                   Franz Schubert  :  Impromptu  Ges-Dur   ( Op. 90, D. 899 Nr. 3 )

 

 

 

 

 

 

 

 

Frédéric Chopin

Valse  in  cis - Moll

( Op. 64, No. 2 )

 

 

Khatia

Buniatishvili

 

 


 

 

 

 

 

 

Franz

Schubert

 

Ständchen

 

 

Transkription

f√ľr Klavier

Franz

Liszt

 

 

 


¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Auf ¬†Wolkenb√ľrgschaft

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†¬†f√ľr Sabka

 

 

Ich habe Heimweh nach einem Land

in dem ich niemals war ,

wo alle Bäume und Blumen

mich kennen ,

in das ich niemals geh ,

doch wo sich die Wolken

meiner

genau erinnern ,

ein Fremder , der sich

in keinem Zuhause

ausweinen kann .

 

Ich fahre

nach Inseln ohne Hafen ,

ich werfe die Schl√ľssel ins Meer

gleich bei der Ausfahrt .

Ich komme nirgends an .

Mein Segel ist wie ein Spinnweb im Wind ,

aber es reißt nicht .

Und jenseits des Horizonts ,

wo die großen Vögel

am Ende ihres Flugs

die Schwingen in der Sonne trocknen ,

liegt ein Erdteil

wo sie mich aufnehmen m√ľssen ,

ohne Paß ,

auf Wolkenb√ľrgschaft .

 

Hilde  Domin

Auf ¬†Wolkenb√ľrgschaft

Prösenz Verlag

H√ľnfelden

© 2008

 

ISBN  978-3-87630-527-1

Khatia  Buniatisvili

Waldkonzert

Khatia  Buniatishvili    

      Moonlight Sonata / Schindler's List

Global  Citizen  Festival  Hamburg

ūüĒĽ

f r a u    a u s    f l a n d e r n

 

( a n   d i e   e r i n n e r u n g )

 

ihr  haar  wie  schnee  im  wind  weht

eine  strähne  ueber  diese  welt

die  augen  scheu  der  dämmerung  entbunden

doch ¬†‚ÄĒ ¬†gebannt ¬†im ¬†angesicht ¬†der ¬†steine

neigt  sich  ihr  kosmos  hebt

fallenden  schleiern  gleich  die

allsch√ľtzenden ¬†lider

aus  der  nacht  als  sähe

sie  zum  ersten  mal

die  sonne  wieder

√ľber ¬†flanderns

feldern

 

 

lupusleo

fr√ľhherbst ¬†2019

ūüēį

Wie  geht  es  weiter  ?

Wahr  ist  :  ich  weiss  es  nicht  . . .

 

Ich  werde  aber  in  den kommenden  Monaten  die  Seite  etwas  ordnen  und  vielleicht

wird  sich  das  eine  oder  andere  Gedicht  hinzugesellen .

 

Zur  Hauptsache  arbeite  ich  an  meinem  Gedichtband .

Dieser ¬†ist ¬†von ¬†finanzieller ¬†Seite ¬†√ľbrigens ¬†weniger ¬†gef√§hrdet ¬†als ¬†von ¬†meiner ¬†immer

öfters  schwankenden  Verfassung .

 

Sollte ¬†das ¬†Buch ¬†meinen ¬†eigenen ¬†Anspr√ľchen ¬†nicht ¬†gen√ľgen , m√ľsste ¬†ich ¬†auf ¬†jeden

Fall ¬†auf ¬†dessen Publikation ¬†verzichten . ¬†Vorderhand ¬†bin ¬†ich ¬†soweit ¬†zufrieden ¬†‚ÄĒ

leider  bewege  ich  mich  ausgesprochen  langsam .

 

 

ich  rufe  nicht  ungern  ins  gedächtnis

dass  sich  alles  in   lupusleo - zeit   vollzieht

da  laufen  die  uhren  gemächlich